Multi Language > Deutsch
sns기사보내기 트위터 페이스북 카카오톡 필자의 다른기사 보기 인쇄하기 메일로 보내기 글자 크게 글자 작게
Der Präsident des Intenationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, gratulierte der neuen World Taekwondo (ehemalige WTF) für die Entwicklung vo
Germany language translated by master Maurizio Russo
기사입력: 2017/07/02 [01:06] ⓒ wtu
WTU
▲     ©WTU

 

Der Präsident des Intenationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, gratulierte der neuen World Taekwondo (ehemalige WTF) für die Entwicklung von einem "nationalen" zu einem "globalen" Sport und wurde "ein großer Spieler innerhalb der IOC-Bühne".

 
Der IOC-Präsident bestätigte auch, dass Taekwondo auf der IOC-Direktion für die 2024 Olympischen Spiele, die in Lima, Peru, im nächsten September, "in Anerkennung für die Fortschritte" gewählt werden,Bach erklärte diese Kommentare während seines Besuchs bei der World Taekwondo Championships, die heute Abend in Muju, Südkorea seinen Abschluss finden wird . Der IOC-Präsident kommentierte, dass "183 Länder plus ein Flüchtlings-Team und 16 Länder, die eine Medaille gewonnen haben, in der Veranstaltung bestätigt  das Taekwondo zur  Eröffnung zur Welt", beitrage sagte er.
 
Der IOC-Präsident verlautete auch,  das einige der olympischen Bewegungswerte wie die Verantwortlichkeit aller Sportarten mit der Gesellschaft, humanitäre Handlungen und Anti-Doping-Politik seien "angegriffen"!
 
World Taekwondo leistet eine fantastische Arbeit und der wir folgen sollten . Diesseien echte wahre olympischen Prinzipien. Herr Bach äußerte seine "Komplimente" an Dr. Choue, Präsident von World Taekwondo, als der erste Verband innerhalb der olympischen Bewegung, um einen Flüchtlingssportler in seiner Weltmeisterschaft zu haben.
 
Der IOC-Präsident gratulierte auch World Taekwondo zum Einladen von zwei Waisenkindern aus Nepal bei der Veranstaltung und schätzte, dass ich die Gelegenheit hatte, mit ihnen gestern Abend zu Abend zu essen. "Das ist, um was es im Sport geht Fairness Toleranz Respekt und Global Unity. 
 
Herr Bach sagte Welt Taekwondo ist ein "großes Beispiel" für die Umsetzung dieser Initiablen und auch für die Aktivitäten Dr. Choue und sein Team sind in Flüchtlingslagern zu tun. Der WT-Präsident sagte, dass der bevorstehende Plan in dieser Angelegenheit ist, diese Aktivitäten nach Afrika zu erweitern, in Ländern wie Dschibuti.
 
In Bezug auf die Möglichkeit einer Kooperation zwischen Süd- und Nordkorea bei den Olympischen Spielen, die von Korea-Präsidenten Herrn Moon am vergangenen Samstag in Muju ausgedrückt wurde, sagte Bach, dass er am kommenden Montag mit dem Präsidenten der Republik ein Treffen ablegen wird.
Der IOC-Präsident erwähnte auch, dass die Umsetzung der PSS und der elektronischen Kopfbedeckung und die Änderung der Regeln Taekwondo zu einem "transparenten" und "interessanteren" Sport gemacht haben.
Während der Pressekonferenz in der T1 Arena von Taekwondowon bestätigte Dr. Choue auch, dass das WT-Demonstrationsteam zum ersten Mal in Pjöngjang in diesem Herbst anlässlich der ITF-Weltmeisterschaften auftreten wird.Das WT Demo Team wird während der Eröffnungszeremonie der Veranstaltung auftreten. "Das WTF-Team wird von Sept. 16 bis 19 nach Pyongyang reisen", kommentierte Choue.
 
Das WTF-Team wird die Bühne in der Eröffnungszeremonie nehmen und wird voraussichtlich eine weitere Aufführung in Pyongyang haben, bevor er nach Hause zurückkehrt. Dr. Choue erwähnte auch, dass Türen für ITF-Athleten offen sind, um an allen WT-Veranstaltungen teilzunehmen, wie zum Beispiel den Grand Slam, die Qualifikation für die Olympischen und Paralympischen Spiele und die World Beach Poomsae Championships. Er hofft, eine Vereinbarung mit der ITF in Bezug auf diese und nach dem Protokoll der Vereinbarung in Nanjing im Jahr 2014 während der WT Besuch in Nordkorea im nächsten September gegründet zu unterzeichnen
 
▲     ©WTU
 
 
 
▲     ©WTU
 
 
 
▲     ©WTU
 
 
 
▲     ©WTU
 
 
WTU-news
 
 
무단전재 및 재배포 금지 ⓒ wtu.
필자의 다른기사 보기 인쇄하기 메일로 보내기
닉네임 패스워드 도배방지 숫자 입력
내용
기사 내용과 관련이 없는 글, 욕설을 사용하는 등 타인의 명예를 훼손하는 글은 관리자에 의해 예고 없이 임의 삭제될 수 있으므로 주의하시기 바랍니다.
 
광고
광고

이전 1/23 다음
광고
광고
광고
광고
광고
광고
광고
광고
광고
광고
광고
광고
광고
광고
광고